Theorie lohnt sich! - Jugendfeuerwehren bei „Waldbrand“ eingesetzt!

Stets unter dem Motto: „ Jugendfeuerwehr, die Einsatzabteilung von Morgen“, fand am 03. Juli 2010 die Jugendfeuerwehrübung der Gemeinde Oberaula statt.

Einsatzstichwort:“ Waldbrand in Olberode. Vier Ortsteile im Einsatz“. Mit dem Probe-Sirenenalarm um 12.05 Uhr wurde die Übung eröffnet.

Mit Blaulicht und Martinshorn fuhren die Jugendfeuerwehrwarte ihre Jugendfeuerwehren zum Einsatz. So schnell wie möglich musste eine Wasserleitung vom Olberöder-See zum Einsatzort, einem nahe liegendem Waldstück, gelegt werden. Dieses übernahmen die Jugendfeuerwehren aus Hausen und Wahlshausen. Die Verbindung von der Pumpe zu den einzelnen Strahlrohren wurde von Oberaula und Olberode übernommen. So nahmen sie auch gleich den Erstangriff vor. Nachdem die Wasserversorgung stand, rückte Wahlshausen und Hausen zur Unterstützung des angenommenen Waldbrandes mit weiteren Strahlrohren an.

An der Übung waren ca. 20 Jugendliche beteiligt. Nach dem gemeinsamen Abbau traf man sich im Gerätehaus Olberode, um eine Nachbesprechung durchzuführen. Für das leibliche Wohl, wurde natürlich auch gesorgt.

So eine Übung macht richtig Spass, fördert die Gemeinschaft und ist auch für das weitere Bestehen der Feuerwehr sehr hilfreich.

Geplant wurde die Übung von den Jugendwarten der Ortsteile Oberaula, Hausen, Wahlshausen und Olberode und dem Gemeindejugendfeuerwehrwart Heiko Feisel.

Im nächsten Jahr wird die gemeinsame Großübung in Oberaula stattfinden.

Kreisjugendfeuerwehr Ziegenhain